Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller zum 25-jährigen Jubiläum des „Hauptstadtbeschlusses“

Pressemitteilung vom 17.06.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat den heute vor 25 Jahren gefassten Beschluss des Deutschen Bundestags gewürdigt, den Parlamentssitz in die Hauptstadt Berlin zu verlegen:

„Der am 20. Juni 1991 knapp angenommene Antrag mit dem Titel ‚Vollendung der Einheit Deutschlands‘ ist ein Markstein in der Geschichte unserer Stadt. Im Ergebnis dieses Beschlusses kamen Bundestag und Bundesregierung sowie der Bundesrat an die Spree. Berlin, die Berlinerinnen und Berliner, alte und neue, wir alle haben gezeigt, dass wir ‚Hauptstadt können‘. Die europäische Metropole Berlin ist heute das liberale, offene und tolerante Gesicht des vereinten Deutschlands. Die damals national und international geäußerten Sorgen haben sich als unbegründet erwiesen. Berlin ist dankbar für diese Entwicklung und ebenso für den Zuspruch, den wir vor allem von den vielen Bürgerinnen und Bürgern erfahren, die aus ganz Deutschland in ‚ihre‘ Hauptstadt kommen und die gern und mit Begeisterung hier Urlaub machen oder hier leben und arbeiten wollen. Berlin steht als Synonym für Bundespolitik, Bundesregierung und Parlament. Zehntausende Regierungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter haben hier ihre Heimat gefunden und prägen Berlin in seiner Rolle als Hauptstadt. Der Komplettumzug ist da nur noch eine Frage der Zeit. Das gelebte Leben und die öffentliche Debatte zeigen: Die Bundesregierung braucht auf Dauer keinen Zweitwohnsitz.“