Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller: „Wieder gemeinsam ein Sommermärchen schreiben“

Pressemitteilung vom 15.06.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Zum morgigen EM-Fußballspiel zwischen Deutschland und Polen sagte der Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller:

„Wir alle freuen uns auf eine spannende Begegnung unserer Nationalmannschaft mit dem polnischen Team morgen. Hunderttausende Fußballfans aus Berlin und vielen anderen Orten werden unseren Spielern wieder auf der Fanmeile zujubeln und wollen ein tolles europäisches Fußballfest im Herzen Berlins genießen. Genau deswegen dürfen wir es auch nicht dulden, wenn Rechte dort nationalistische Parolen grölen, Nazisymbole zeigen oder gewaltbereite Hooligans die friedliche Stimmung kaputt machen wollen. Ein radikaler Mob versucht ganz offensichtlich jetzt auch den Sport und die Lebensfreude der Fans zu kapern. Rassismus, Hass und oft auch Gewalt, das ist es, was nationalistische Bewegungen in Europa und in Deutschland erreichen wollen. Sie wollen spalten und dafür ist kein Platz im Sport, in Europa und schon gar nicht auf der Fanmeile in einer weltoffenen Stadt wie Berlin.“

Müller weiter: „Ich bitte alle friedlichen Fußballfans: Zeigen Sie weiter Flagge, zeigen Sie, dass wir eine tolerante, weltoffene und friedliche Stadt sind, und lassen Sie uns wieder gemeinsam ein Sommermärchen schreiben. Unsere Mannschaft soll morgen gewinnen, aber auch unsere Stadt und unser Land. Zeigen wir wieder, warum Berlin so attraktiv und sympathisch ist. Hier lebt die Freiheit und die Weltoffenheit! Allen auf der Fanmeile und überall in der Stadt wünsche ich ein spannendes Spiel!“