Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Innovationsförderung an Fachhochschulen, kleineren und mittleren Universitäten: Senat stimmt Bund-Länder-Initiative zu

Pressemitteilung vom 07.06.2016

Aus der Sitzung des Senats am 7. Juni 2016:

Der Berliner Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres, der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschulen“ zugestimmt. Mit der Initiative soll der forschungsbasierte Ideen-, Wissens- und Technologietransfer von Fachhochschulen sowie kleineren und mittleren Universitäten unterstützt werden.

„Gerade auch an den Fachhochschulen gibt es gute Konzepte und viele leistungsstarke Projekte für den Technologie- und Wissenstransfer in Wirtschaft und Gesellschaft. Ich sehe die Berliner Fachhochschulen für diese ‚3. Mission‘ neben Forschung und Lehre gut aufgestellt und bin optimistisch, dass sie erfolgreich im Wettbewerb abschneiden werden“, so Scheeres.

Mit dem Programm ist eine besondere Stärkung regionaler Netzwerke und Akteure verbunden, die so ihre überregionale Ausstrahlung verbessern können. Der Bund trägt 90 Prozent der Kosten, zehn Prozent übernehmen die jeweiligen Länder. Ab 2018 stehen insgesamt bis zu 550 Mio. € für die Projekte zur Verfügung, die bis zu zehn Jahre dauern können.

„Die Vereinbarung ist ein Schritt in die richtige Richtung, ich hatte mir jedoch eine klare Fokussierung auf die Fachhochschulen sowie ein größeres Volumen gewünscht“, so Scheeres abschließend.

Die Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern soll von den Regierungschefinnen und -chefs voraussichtlich am 16. Juni 2016 unterzeichnet werden.