Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller spricht mit EU-Kommissar Stylianides über Flüchtlingssituation

Pressemitteilung vom 02.06.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, empfängt am morgigen Freitag, 3. Juni 2016, um 13.00 Uhr den zypriotischen EU-Kommissar Christos Stylianides zu einem einstündigen Gespräch in seinem Amtszimmer im Berliner Rathaus (Auftaktfotos).

Christos Stylianides ist innerhalb der EU-Kommission zuständig für die Bereiche Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement. Thema des Gesprächs wird die Flüchtlingssituation in Berlin sein.

Dazu Michael Müller: „Auch wenn gegenwärtig der Flüchtlingsstrom nach Europa und damit nach Deutschland und Berlin abgeebbt zu sein scheint – wir dürfen die Augen nicht davor verschließen, dass auch weiterhin viele Menschen aus dem Nahen Osten versuchen werden, ihrer katastrophalen Lebenssituation durch die Flucht nach Europa zu entkommen. Die Berliner Forderungen nach einem gerechten Verteilsystem und verbindlichen Mindeststandards für die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in allen Mitgliedsstaaten bleiben daher aktuell, und ich werde sie Herrn Stylianides gegenüber wiederholen und unterstreichen.

Daneben werde ich ihn auf die besondere Rolle hinweisen, die Berlin und auch alle anderen Städte in diesem Zusammenhang spielen. Die Städte nämlich sind und bleiben hauptsächlich betroffen von den großen Herausforderungen, die die Integration und Versorgung der Flüchtlinge mit sich bringen. Aber sie sind auch die Orte, an denen Lösungen gefunden werden.“