Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Beschleunigung des Neubaus von Schulsporthallen

Pressemitteilung vom 31.05.2016

Aus der Sitzung des Senats am 31. Mai 2016:

Im Hinblick auf die Anforderungen im Zusammenhang mit der Wachsenden Stadt und die damit verbundene Steigerung der Schülerzahlen hat der Senat heute eine Vorlage der Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres, beschlossen, den Fachbereich Sport mit entsprechenden Sporthallen in schnell realisierbarer Modulbauweise zu versorgen.

Dem positiven Beispiel der Modularen Ergänzungsbauten (MEB) folgend, sollen auch die Sporthallen in Modulbauweise durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft und den jeweiligen Bezirken realisiert werden. Mit den Bezirken wurde vereinbart, Sporthallen an mehreren Standorten auf der Grundlage von standardisierten Entwürfen von hoher gestalterischer Qualität zu errichten – angepasst an die jeweiligen standortspezifischen Besonderheiten. Für eine beschleunigte Projektdurchführung wird auf standardisierte Tragwerkskonstruktionen und Bauelemente zurückgegriffen.

Als Grundlage für das Raum- und Funktionsprogramm dient das Planungshandbuch für Schulsporthallen der Senatsverwaltung. Es sind zwei Hallentypen vorgesehen: Sporthallen 22 m x 45 m mit zwei bzw. drei Hallenteilen und Sporthallen 27 m x 45 m mit drei Hallenteilen. Bei beiden Varianten sind gesonderte Bereiche für Zuschauer eingeplant.

Folgende Schulsporthallen sollen mit dem neuen Verfahren zügig realisiert werden:

1. Spandau: Lily-Braun-Gymnasium

2. Steglitz-Zehlendorf: Schule am Stadtpark Steglitz

3. Marzahn-Hellersdorf:

  • ISS Neubau, An der Schule 13-19
  • Grundschule an der Wuhle
  • Franz-Carl-Archad-Grundschule

4. Lichtenberg: Brodowin-Grundschule

5. Reinickendorf: Neuer Standort am Freiheitsweg 20-26

Die Gesamtkosten betragen hierfür rund 40 Mio. €. Die Fertigstellung kann bei einem beschleunigten Verfahren im Schuljahr 2018/19 erfolgen.