Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Öffentlicher Freiraum zwischen Kulturforum und Philharmonie gesichert

Pressemitteilung vom 31.05.2016

Aus der Sitzung des Senats am 31. Mai 2016:

Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage des Senators für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, den Entwurf des Bebauungsplans „Kulturforum Umfeld Philharmonie“ beschlossen.

Mit dem Bebauungsplan wird die Aufwertung des öffentlichen Raums für den Bereich zwischen Kulturforum und Philharmonie planungsrechtlich gesichert. Das ca. 6 ha große Gelände liegt im Bezirk Mitte und umfasst den Bereich zwischen Tiergartenstraße, Ben-Gurion-Straße, Potsdamer Straße, Scharounstraße, Matthäikirchplatz, Sigismundstraße und Herbert-von-Karajan-Straße.

Das Kulturforum ist mit seinen herausragenden Kultureinrichtungen ein Ort von internationaler Bedeutung. Der umgebende öffentliche Raum bietet bislang aber keinen räumlichen Zusammenhalt und soll deshalb aufgewertet werden.

Der unter der breiten Mitwirkung der Öffentlichkeit entwickelte Masterplan und das von den Landschaftsarchitekten Valentien + Valentien erstellte Freiraumkonzept sehen eine Änderung der Zuschnitte der Grundstücks- und Verkehrsflächen sowie eine planungsrechtliche Neuordnung der Verkehrsflächen vor. Hierfür ist die Aufstellung eines Bebauungsplans für eine geordnete städtebauliche Entwicklung im Sinne des Baugesetzbuches erforderlich.

Senator Geisel: „Das Kulturforum ist ein Raum von herausragender kulturpolitischer Bedeutung. Es ist notwendig, nun auch den öffentlichen Raum adäquat zu gestalten. Das gilt mit Blick auf den Bestand genauso wie perspektivisch für das Museum der Moderne.“

Mit dem Bebauungsplan werden die Freiräume gesichert, Aufenthaltsbereiche für Besucherinnen und Besucher geschaffen, Flächen entsiegelt und Verkehrsflächen reduziert. Bereits im Oktober 2015 begannen Baumaßnahmen auf Grundstücksteilen, die der Philharmonie zugeordnet sind, um die Eingangssituation an der Potsdamer Straße aufzuwerten. An der Philharmonie und dem Kammermusiksaal entsteht ein großzügig gestalteter, baumbestandener Platz mit neuen Sitzgelegenheiten. Er bildet für die Gäste und Konzertbesucherinnen und -besucher den Übergang von der belebten Potsdamer Straße zum Konzertgebäude. Im Süden, Richtung Scharounstraße, wird sich eine weite Rasenfläche mit Bestandsbäumen und den für das Kulturforum typischen Ölweiden anschließen.

Der vorliegende Entwurf qualifiziert das Umfeld des zukünftigen Museums der Moderne. Der Bebauungsplanentwurf, der nun dem Abgeordnetenhaus zur Zustimmung vorgelegt wird, ist aber nicht an den Museumsneubau gebunden.

Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter
http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/staedtebau-projekte/kulturforum/de/realisierung/oeffentlicher_raum/umfeld_philharmonie.shtml