Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Aufgabe einer Sporthalle in Marzahn-Hellersdorf für Errichtung eines Schulergänzungsbaus

Pressemitteilung vom 24.05.2016

Aus der Sitzung des Senats am 24. Mai 2016:

Der Senat schließt sich der Absicht des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf an, die freistehende südliche Sporthalle des Schulgebäudes Teterower Ring 79 zugunsten eines Schulergänzungsbaus aufzugeben. Das hat der Senat heute auf Vorlage von Innen- und Sportsenator Frank Henkel beschlossen.

Die Sporthalle des Schulgebäudes Teterower Ring 79 soll rückgebaut werden, auf dieser Fläche soll ein Schulergänzungsbau entstehen. Ein entsprechender Antrag wurde durch den Bezirk bei der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gestellt. Auf einer Freifläche nördlich des Schulgebäudes soll zudem eine neue wettkampfgerechte Sporthalle errichtet werden.

Die alte Sporthalle befindet sich in einem baulich maroden Zustand und wird nicht mehr benötigt. Der Schulsport findet zurzeit in der kleinen Sporthalle auf dem Gelände der Schule sowie in den Hallen der benachbarten Schulen statt, der Vereins-, Freizeit und Breitensport in anderen ortsnahen Sporthallen.

Die Aufgabe der Halle erfolgt gemäß § 7 Abs. 2 Sportförderungsgesetz. Die Vorlage wird nun dem Abgeordnetenhaus zur Zustimmung zugeleitet.