Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller am 18. Mai auf Tour zum Thema „Made in Berlin“

Pressemitteilung vom 11.05.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, wird sich am Mittwoch, den 18. Mai 2016, auf eine Tour zum Thema „Made in Berlin“ begeben und innovative Unternehmen der Berliner Industrie besuchen. Sie ist Teil einer Reihe von Wirtschaftsterminen in den kommenden Wochen, in denen er sich unter dem Motto „Vom Startup bis zum Weltmarktführer“ einen Überblick über den Wirtschaftsstandort Berlin verschafft.

Gegen 10.30 Uhr besucht Müller die Berliner Seilfabrik (Lengeder Straße 4, 13407 Berlin), den Weltmarktführer bei Seilspielgeräten, die insbesondere auf Spielplätzen eingesetzt werden. Beim Rundgang durch die Fabrik wird er sich über den Herstellungsprozess und die Exportstrategie des „hidden champion“ informieren (Wort-Bild-Termin).

Gegen 12.00 Uhr ist Müller zu Gast bei MYKITA (Ritterstraße 9, 10969 Berlin). Das 2003 gegründete Unternehmen stellt in Berlin handgearbeitete Designerbrillen her. Hier wird er sich über die Kombination von produzierendem Gewerbe und Kreativbranche sowie digitalgestützte Innovationen im Bereich der Brillenherstellung ein Bild machen (Wort-Bild-Termin).

Gegen 13.15 Uhr ist Müller zu Besuch bei Native Instruments (Schlesische Straße 29/30, 10997 Berlin). Die 1996 gegründete Firma ist heute Weltmarktführer im Bereich der computerbasierten Musik-Produktion. DJs und Musiker weltweit nutzen die Soft- und Hardware aus Berlin (Wort-Bild-Termin).

Achtung, Redaktionen: Die Tour kann von Vertreterinnen und Vertretern der Medien begleitet werden. Die Teilnahme ist auch an einzelnen Standorten möglich. Die Zeitangaben sind nicht verbindlich, sie geben lediglich eine Orientierung für die Disposition. Einen Bustransfer zu den einzelnen Stationen bietet das Senatspresseamt bei Bedarf an. Für die Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen eine schriftliche Anmeldung beim Presse- und Informationsamt des Landes Berlin bis Freitag, 13. Mai 2016, 15.00 Uhr erforderlich. Bitte schicken Sie eine E-Mail an presse-information@senatskanzlei.berlin.de oder ein Fax an die Nummer (030) 9026 2418 mit Ihrem Namen, Ihrer Funktion (Print, TV, Foto) und der Station bzw. den Stationen, die Sie wahrnehmen möchten. Vergessen Sie bitte auf keinen Fall, Ihre Telefonnummer anzugeben.

Falls Sie den Bustransfer vom Berliner Rathaus (Abfahrt ca. 9.45 Uhr, Jüdenstraße 1, 10178 Berlin) zu den einzelnen Stationen wahrnehmen möchten, vermerken Sie dies bitte auf der Anmeldung. Der Bus kehrt nach Abschluss des Besuchs gegen 14.30 Uhr zum Berliner Rathaus zurück.