Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

„HAUPTSTADT MACHEN“ - Neue Arbeitgebermarke für die Berliner Verwaltung

Pressemitteilung vom 26.04.2016

Aus der Sitzung des Senats am 26. April 2016:

Der Senat führt die Arbeitgebermarke „HAUPTSTADT MACHEN“ ein. Die neue Arbeitgebermarke soll künftig von allen Einstellungsbehörden genutzt werden, um das Personalmarketing zu vereinheitlichen und so den Wiedererkennungswert der Berliner Verwaltung als attraktive Arbeitgeberin zu erhöhen. Eine entsprechende Vorlage von Innen- und Sportsenator Frank Henkel hat der Senat heute beschlossen.

Um sich auf dem Arbeitsmarkt der Hauptstadtregion als einheitlicher und attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und somit auch künftig qualifiziertes Personal für die ca. 80 Berufsfelder der öffentlichen Verwaltung zu gewinnen, will sich das Land Berlin unter der Arbeitgebermarke „HAUPTSTADT MACHEN“ stärker präsentieren. Die Marke steht für eine moderne Dienstleistungsverwaltung, bei der spannende und herausfordernde Tätigkeitsfelder mit sicheren und attraktiven Arbeitsbedingungen einhergehen. Der Markenkern wurde unter Beteiligung der Innen-, Finanz- und Justizverwaltung sowie der Senatskanzlei, der Polizei, Feuerwehr, den Bezirksämtern Pankow und Neukölln sowie der Haupt-Jugend- und Auszubildendenvertretung erarbeitet und durch eine Marketingagentur begleitet.

Senator Henkel: „Die Berliner Verwaltung beschäftigt derzeit rund 113.000 Dienstkräfte. Bis Ende 2021 werden nahezu 30.000 Beschäftigte altersbedingt ausscheiden. Gleichzeitig steigen die Leistungsanforderungen durch die wachsende Stadt. Hieraus ergibt sich ein hoher Nachbesetzungs- und Neueinstellungsbedarf über alle Bereiche hinweg. Nachwuchskräfte sind jedoch in der Hauptstadtregion sehr umworben. Wir konkurrieren mit Bundesbehörden und mit der Privatwirtschaft. Um sich in dieser Situation besser zu behaupten, benötigt die Berliner Verwaltung bei potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern eine bessere Wahrnehmung als attraktive Arbeitgeberin.“

Im Auftrag des Senats stellt die Senatsverwaltung für Inneres und Sport allen Einstellungsbehörden des Landes Richtlinien zur Gestaltung von Personalmarketingformaten zur Verfügung. Poster, Flyer und Broschüren können somit landesweit in einheitlichem Layout gestaltet und behördliche Webseiten um die Arbeitgebermarke „HAUPTSTADT MACHEN“ erweitert werden. Alle Angebote stellen eine Ergänzung der einzelbehördlichen Personalwerbungsstrategien dar und ersetzen bereits etablierte Markenkonzepte nicht.

Im Zusammenhang mit der Arbeitgebermarke wird es eine Neugestaltung des zentralen Karriereportals der Berliner Verwaltung geben (www.berlin.de/karriereportal). Das Karriereportal wird künftig die zentrale Informations- und Stellenplattform für alle Zielgruppen bilden und Auskünfte über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in der Berliner Verwaltung geben.

Die Vorlage wir nun dem Rat der Bürgermeister zur Kenntnisnahme übermittelt.

Logo Hauptstadt Machen

Logo der Arbeitgebermarke „HAUPTSTADT MACHEN“: