Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Verdiente Berlinerinnen und Berliner zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen

Pressemitteilung vom 07.01.2016

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Bundespräsident Joachim Gauck hat verdiente Berliner Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang am 8. Januar 2016 in das Schloss Bellevue eingeladen.
Am Empfang nimmt seitens des Landes Berlin auch der Regierende Bürgermeister Michael Müller teil.

Nachfolgend kurze Porträts der Geehrten:

Beatrix Pein engagiert sich aktiv in der Füchtlingshilfe. Sie arbeitet in der Kleiderkammer im Flüchtlingsheim in Karlshorst, sortiert Spenden und verteilt sie an die Flüchtlinge. Selbst während ihres Urlaubs ist sie täglich zwischen 6 und 10 Stunden aktiv.

Margrit Sandvoß ist seit 1964 beim DRK im Kreisverband Steglitz-Zehlendorf tätig, über viele Jahre als stellvertretende Bereitschaftsleiterin und im Betreuungsdienst. Bis zum heutigen Tag liegt ihr Schwerpunkt im Bereich der Betreuung und Verpflegung von Einsatzkräften und Betroffenen. In vielen Einsätzen hat Margrit Sandvoß Sanitätsdienst geleistet, z. B. beim Katholikentag, beim Evangelischen Kirchentag, bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (ILA) und der Fußball-WM.

Stefan Schenck ist seit 2008 Präsidiumsmitglied im Behinderten-Sportverband Berlin e.V. (BSB) und darüber hinaus Projektsteuerer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. Konzeption, Antragstellung, Projektsteuerung und Öffentlichkeitsarbeit für das EU-Projekt gedenkort-t4.eu.

Viola Winterstein hat sich in der Notunterkunft Dahlem der Johanniter-Unfallhilfe zum Jahreswechsel 2014/2015 engagiert und von Februar bis Mai die Notunterkunft in Kreuzberg der Johanniter geleitet. Nach konzeptioneller Arbeit zum Betreiben von Not-/Unter¬künften der Johanniter leitet sie nunmehr eine Aufnahmeeinrichtung für minderjährige, allein reisende und asylsuchende Jugendliche in der Mühlenhoffstraße.