Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

13 Lolas für Medienboardproduktionen - Müller gratuliert zum Deutschen Filmpreis

Pressemitteilung vom 21.06.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat sich erfreut über den großen Erfolg von Berliner Produktionen bei der Verleihung des 65. Deutschen Filmpreises in Berlin gezeigt. Zugleich lobte er die Arbeit des Medienboards Berlin- Brandenburg bei der Filmförderung. Insgesamt dreizehn Lolas in verschiedenen Kategorien gingen an sechs Medienboard-geförderte Filme. Großer Gewinner war mit sechs Trophäen Sebastian Schippers Berlin-Thriller “Victoria”, der in Echtzeit gedreht wurde.

Müller: “Heute wurde einmal mehr deutlich: die Lola ist eine Berlinerin. Ein großes Lob und einen ganz herzlichen Glückwunsch allen, die mit Medienboard- geförderten Produktionen ins Rennen um den 65. Deutschen Filmpreis gingen und eine der begehrten Lolas gewannen. Besonders freue ich mich, daß auch die Auszeichnung für den besten Spielfilm nach Berlin ging. Sebastian Schippers Streifen “Victoria” hat die goldene Lola in dieser Kategorie mehr als verdient. In Echtzeit und mit nur einer Einstellung gedreht, ist der Film ein gelungenes und spannendes Experiment, das in besonderer Weise mitreißt. Ein großer Dank gilt auch dem Medienboard Berlin- Brandenburg, das mit großem Enthusiasmus und Engagement viele gute Produktionsideen fördert, damit großes Kino in der Hauptstadtregion möglich macht und die Rolle Berlins als deutsche Filmmetropole weiter stärkt.”