Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Müller zur Ehrung von Maren Otto: „Berlin ist stolz auf eine großzügige Bürgerin“

Pressemitteilung vom 15.06.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat der Mäzenin Maren Otto heute im Amtszimmer das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Damit wird das das Wirken einer Frau gewürdigt, die zu den bedeutendsten Stifterinnen und Mäzeninnen Deutschlands zählt und die mit ihrer finanziellen und ideellen Unterstützung zahlreicher Initiativen und Aktivitäten im sozialen, karitativen und kulturellen Bereich mit großem eigenem Engagement die Tradition ihres verstorbenen Mannes, des Berliner Ehrenbürgers Werner Otto fortsetzt.

Müller: „Mit ihrem Engagement hat Maren Otto Maßstäbe gesetzt, nicht zuletzt auch deswegen, weil ihr Wirken von großer Zurückhaltung und Bescheidenheit geprägt ist. Nie geht es um ihre Person, sondern stets um das gesellschaftliche Anliegen, das sie unterstützt. Ich habe großen Respekt vor dieser Haltung – vor ihrer Offenheit und ihrer Bereitschaft, sich einzubringen und Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen. Berlin hat Maren Otto viel zu verdanken. Und wir sind glücklich darüber, sie eine Bürgerin unserer Stadt nennen zu dürfen.“

Zu den unterstützten Institutionen zählen unter anderem die Preußischen Schlösser und Gärten, das Berliner Konzerthaus, das Werner Otto Haus in Neukölln, in dem hörgeschädigte Kinder Hilfe finden, das Jüdische Museum Berlin, die Arche, die Deutsche Oper, die American Academy und die Stiftung Neue Synagoge Berlin. Für ihr Engagement wurde Maren Otto 2011 mit dem Verdienstorden des Landes Berlin geehrt.