Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senat legt Anzahl der Wahlkreise in den Bezirken

Pressemitteilung vom 09.06.2015

Aus der Sitzung des Senats am 9. Juni 2015:

Der Senat hat heute auf Vorlage von Innensenator Frank Henkel die Anzahl der 78 Wahlkreise für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus von Berlin im Herbst 2016 wie folgt auf die Bezirke verteilt.

  • Wahlkreisverband

    Zahl der Wahlkreise

  • Mitte

    7

  • Friedrichshain-Kreuzberg

    5

  • Pankow

    9

  • Charlottenburg-Wilmersdorf

    7

  • Spandau

    5

  • Steglitz-Zehlendorf

    7

  • Tempelhof-Schöneberg

    7

  • Neukölln

    7

  • Treptow-Köpenick

    6

  • Marzahn-Hellersdorf

    6

  • Lichtenberg

    6

  • Reinickendorf

    6

In Vorbereitung auf die anstehende Wahl zum Abgeordnetenhaus im Herbst 2016 muss der Senat festlegen, wie sich die 78 Wahlkreise auf die einzelnen Bezirke verteilen. Nach den Zahlen der amtlichen Bevölkerungsfortschreibung zum Stichtag 31. Dezember 2014 hat die Senatsverwaltung für Inneres eine entsprechende Berechnung vorgenommen. Gegenüber der Wahlkreisverteilung für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin im Jahr 2011 ergibt sich eine Veränderung der Anzahl der Wahlkreise in den Bezirken Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof-Schöneberg und Neukölln um jeweils einen Wahlkreis. So entfällt auf die Bezirke Mitte und Neukölln jeweils ein weiterer Wahlkreis, während die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Tempelhof-Schöneberg jeweils einen Wahlkreis verlieren.

Die Vorlage wird nun dem Abgeordnetenhaus zugeleitet.

Nach der Bekanntmachung der Wahlkreisverteilung auf die Bezirke im Amtsblatt legen die Bezirke die örtliche Abgrenzung der Wahlkreise innerhalb der Bezirke bis spätestens 27. September 2015 fest und geben diese im Amtsblatt bekannt.