Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Niedrigste Mai-Arbeitslosigkeit seit 1991 – Müller: Erfolg auch der Senatspolitik

Pressemitteilung vom 02.06.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Zahl der Arbeitslosen lag im Mai 2015 absolut betrachtet bei rund 196.000 Berlinerinnen und Berlinern und damit unter der Marke von 200.000. Das ist der niedrigste Stand in einem Mai seit 1991. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat diese erfreulichen Zahlen als Erfolg auch der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik des Senats gewertet.

Müller: „Die anhaltend gute Wirtschaftslage Berlins wirkt sich ungebrochen auf den Berliner Arbeitsmarkt aus. In unserer Stadt entstehen dank der hohen Attraktivität des Standortes verglichen mit dem gesamten Bund überdurchschnittlich viele neue Jobs. Dem Senat kommt es nach wie vor darauf an, die arbeitslosen Berlinerinnen und Berlinern noch stärker am Aufschwung teilhaben zu lassen.“

Die Zahl der Arbeitslosen im Mai 2015 lag gegenüber dem Vorjahresmonat um knapp 8000 niedriger. Die Arbeitslosenquote in Berlin ist im Mai um 0,2 Prozent auf 10,8 Prozent gesunken. Gleichzeitig bleibt die Zahl der zusätzlichen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze auf hohem Niveau. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um knapp 40.000 an. Das entspricht einem Zuwachs von 3,1 Prozent (Bund 1,8 Prozent).