Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Müller zur Wiedereröffnung der Berlinischen Galerie

Pressemitteilung vom 27.05.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, nimmt am Donnerstag, 28. Mai 2015, um 19 Uhr an der feierlichen Wiedereröffnung der Berlinischen Galerie teil (Wort-Bild-Termin; Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin; Details zur erforderlichen Akkreditierung finden Sie unter http://www.berlinischegalerie.de/fileadmin/content/downloads/pressetexte/BG_allgemein/Einladung-PK-Wiedereroeffnung-Berlinische-Galerie-2015.pdf).

Müller vorab: „Die Berlinische Galerie ist wieder da, und zwar attraktiver und informativer als jemals zuvor. Die Sanierung ist für alle Beteiligten ein hartes Stück Arbeit gewesen, aber das Haus hat die mit einer derartigen Zäsur verbundene Chance zum Neustart genutzt. Unser Berliner Landesmuseum ist eine der Perlen der Museumslandschaft unserer Stadt, in dem ganz besonders deutlich wird, wie sehr Berlin auch in der bildenden Kunst immer schon eine kreative Metropole von internationalem Rang gewesen ist.“

Ihn persönlich, so der Regierende Bürgermeister weiter, spreche besonders die neue Sonderausstellung „Radikal modern“ an, die sich dem „Planen und Bauen im Berlin der 60er Jahre“ widmet: „Diese Ausstellung zielt auf die Vergegenwärtigung der architektonischen Leistungen der 60er Jahren in beiden Teilen unserer Stadt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Diskussion über die Einordnung dieser Epoche in die städtebauliche Entwicklung unserer Stadt und über die architekturgeschichtliche und künstlerische Bedeutung dieser Zeit.“