Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Müller: „Sein Berlin trauert um Günter Grass“

Pressemitteilung vom 13.04.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat mit Trauer auf die Nachricht vom Tod des Literaturnobelpreisträgers, Bildhauers, Malers und Grafikers Günter Grass reagiert.

Müller: „Günter Grass mochte Berlin, und er kannte Berlin. Oft und gern hat er bis zuletzt unsere Stadt besucht. Er hat in den 50er Jahren an der Hochschule für Bildende Künste studiert und später in Friedenau gelebt. Grass‘ Nachbar war damals der Schriftstellerkollege Uwe Johnson. Beide legten den Grundstein dafür, dass Friedenau sozusagen zum Berliner ‚Literaturkiez‘ geworden ist. Günter Grass hat Spuren hinterlassen in unserer Stadt. Berlin ist eben auch seine Stadt.“

Der Regierende weiter: „Die politisch wichtigste Berliner Begegnung ist aber ohne Zweifel die Bekanntschaft und Freundschaft mit dem damaligen Regierenden Bürgermeister Willy Brandt gewesen. Vor allem war es der überfällige gesellschaftspolitische Aufbruch in der ausgehenden Adenauer-Ära, den Willy Brandt für den Schriftsteller verkörpert hat. Letztlich sind es immer wieder auch Brandts Zielsetzungen und Prinzipien gewesen, für die sich Grass sein Leben lang mit ganzem Herzen und ganzer Kraft engagiert hat. Günter Grass ist der Prototyp des sich politisch und gesellschaftlich zu seiner Verantwortung bekennenden Künstlers.“

Müller: „Zugleich ist Grass‘ langes Leben Spiegel deutscher Geschichte, ob es Nationalsozialismus, Weltkrieg und Vertreibung, deutsche Teilung oder deutsche Einheit gewesen ist. Alles hat Grass nicht nur miterlebt, sondern innerlich mitgelebt. Er hat Stellung genommen, Position bezogen, und das Geschehen künstlerisch in der ihm eigenen intensiven Weise verarbeitet und gestaltet. Dazu gehören auch manche Brüche. Dies aber gehört mit ins Bild der eindrucksvollen Figur dieses großen deutschen Literaten, der wie alle großen Künstler mit Meisterschaft seine Ambitionen auch in anderen Feldern der Welt der Kunst verwirklicht hat. Unsere Gedanken sind in diesen Tagen bei seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten. Sein Berlin trauert um Günter Grass.“