Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Begleitgruppe für die Berliner Olympiabewerbung konstituiert – Einladung zur nächsten Bürgerwerkstatt zum Thema Mitmach-Spiele am 12. März

Pressemitteilung vom 06.03.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Am gestrigen Donnerstagabend ist die „Begleitgruppe Bürgerbeteiligung zur Bewerbung Berlins für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/2028“ zu ihrer ersten Sitzung zusammengekommen. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen standen der Beteiligungsprozess, künftige Themenschwerpunkte sowie die weitere Arbeitsplanung im Vordergrund.

Dazu Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei: „Wir freuen uns, dass die Begleitgruppe ihre Arbeit aufgenommen hat. Sollte sich der DOSB am 21. März für Berlin entscheiden, können wir den begonnenen Prozess der Bürgerbeteiligung damit nahtlos fortsetzen. Die ersten Diskussionen in der Begleitgruppe haben gezeigt, dass sie ihren Auftrag ernst nimmt: Wir wollen ein Gremium, das dem Senat und einer Bewerbungsgesellschaft auf die Finger schaut – und dafür sorgt, dass Ideen und Kritik aus der Bevölkerung in die Bewerbung einfließen. In Sachen Bürgerbeteiligung beschreiten wir damit neue Wege.“

Die Begleitgruppe ist auf Einladung der Senatskanzlei zusammengekommen und besteht aus 50 Mitgliedern. Hierunter sind 25 funktionsgebundene Mitglieder aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft, die die unterschiedlichen Einstellungen zu Olympia in der Stadt repräsentieren. Weitere 25 Plätze wurden per Los an interessierte Bürgerinnen und Bürger vergeben, die sich zuvor um einen Platz beworben hatten.

Am Donnerstag, 12. März 2015, wird zudem die nächste Bürgerwerkstatt zu Olympia von 19 Uhr bis 21.30 Uhr im Poststadion (Lehrter Str. 59, 10557 Berlin) stattfinden. Thema der Werkstatt: „Mitmach-Spiele“. Es soll diskutiert und erarbeitet werden, wie die Berlinerinnen und Berliner ganz konkret an möglichen Spielen in ihrer Stadt teilhaben können. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Anmeldungen sind möglich unter http://was-will.berlin.de.