Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Regierender Bürgermeister eröffnet Olympische und Paralympische Wochen in Berlin

Pressemitteilung vom 22.01.2015

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller gibt am morgigen Freitag, 23. Januar 2015, um 7.00 Uhr am Brandenburger Tor das Startsignal für die Olympischen und Paralympischen Wochen in der Hauptstadt, die ihr Interesse an der Ausrichtung der Spiele 2024 oder 2028 bekundet hat. Den Auftakt einer Vielzahl von Aktivitäten und Veranstaltungen bildet eine Licht-Installation am Brandenburger Tor, dem Wahrzeichen Berlins und weltweit bekannten Symbol für ganz Deutschland. (Wort-Bild-Termin)

Im Lauf der nächsten Wochen bis in den März sollen Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Besucher der Spree-Metropole auf Olympia eingestimmt, für die Ausrichtung motiviert und über die mögliche Organisation Olympischer und Paralympischer Spiele informiert werden. Letzten Endes entscheiden die Berlinerinnen und Berliner mit ihrem verbindlichen Votum, ob sich die Stadt als Ausrichter bewerben soll. Auch die Freie und Hansestadt Hamburg hat ihr Interesse bekundet. Deshalb wird der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) bereits Ende Februar mit Meinungsumfragen die Stimmung der Bevölkerung in beiden Städten ermitteln. Im März entscheidet der DOSB, mit welcher der beiden Städte er eine deutsche Bewerbung beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) einreichen wird.