Senat schlägt Dr. Matthias Kollatz-Ahnen für KfW-Verwaltungsrat vor

Pressemitteilung vom 20.01.2015

Aus der Sitzung des Senats am 20. Januar 2015:

Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen soll in den Verwaltungsrat der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bestellt werden. Er soll in dieser Funktion seinem Amtsvorgänger Dr. Ulrich Nußbaum folgen. Das hat der Senat heute beschlossen. Nach dem vereinbarten Besetzungsverfahren zwischen den Bundesländern kann das Land Berlin für den Amtszeitraum von 2013 bis 2015 ein Mitglied im KfW-Verwaltungsrat vorschlagen. Die Bestellung erfolgt durch den Bundesrat.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts zu deren Aufgaben u. a. die Förderung der energetischen Gebäudesanierung, Vergabe von Förderkrediten an Existenzgründer und die Unterstützung von Städten und Gemeinden bei der Finanzierung von Infrastrukturmaßnahmen gehören. Das Land Berlin ist mit 0,64 % am Nominalkapital der Kreditanstalt für Wiederaufbau beteiligt.