Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

20 Jahre Städtepartnerschaft: Wowereit empfängt Amtskollegen aus Tokio – Unterzeichnung eines Memorandums of Understanding

Pressemitteilung vom 27.10.2014

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Berlin und die japanische Hauptstadt Tokio begehen in diesem Jahr das 20-jährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, empfängt aus diesem Anlass am 29. Oktober 2014 den Gouverneur von Tokio, Yoichi Masuzoe, zu einem Besuch in Berlin.

Wowereit: „Berlin und Tokio nehmen das Jubiläum ihrer Partnerschaft zum Anlass, die aktive Zusammenarbeit in den Bereichen Stadtentwicklung, Umwelt und Kulturaustausch zu konkretisieren. Unsere Städtepartnerschaft ist 1994 mit Blick auf die für beide Metropolen prägende Geschichte und mit der Perspektive auf das bevorstehende 21. Jahrhundert geschlossen worden. Ich freue mich, dass wir die vor zwei Jahrzehnten aufgenommenen freundschaftlichen Beziehungen zu gemeinsamem Nutzen in einem gemeinsamen Memorandum of Understanding weiter entwickeln und begrüße meinen Amtskollegen aus Tokio herzlich in Berlin.“ Gouverneur Masuzoe ist Berlin persönlich besonders verbunden. Er war vor 25 Jahren in Berlin und hat als Moderator der Hauptnachrichten des japanischen Fernsehens über den Mauerfall berichtet.

Wowereit empfängt seinen japanischen Gast um 11.30 Uhr in seinem Amtszimmer im Berliner Rathaus (Auftaktbilder). Anschließend trägt sich der Gouverneur im Wappensaal ins Goldene Buch von Berlin ein und unterzeichnet gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin die „Absichtserklärung zur Vertiefung der Zusammenarbeit bei den Themen Stadtentwicklung, Umwelt, Kultur“ (Wort-Bild-Termin; Einnahme der Presseposition spätestens um 11.45 Uhr). Um ca. 13.40 Uhr gehen Wowereit und Masuzoe über den Pariser Platz zum Brandenburger Tor (Bildtermin). Im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (Saargemünder Straße 2, 14195 Berlin) eröffnen beide Stadtoberhäupter um 14.15 Uhr das Symposium „Stadtentwicklung auf dem Weg zu einer smarten Stadt“.

Der Austausch zwischen beiden Hauptstädten hat sich weiter intensiviert. Zentrale gemeinsame Themen sind Kultur, Sport, Umwelt und Erneuerbare Energien. Hohen Rang nimmt auch das Thema Stadtentwicklung ein. Dafür steht das in Berlin stattfindende Symposium ebenso wie der Tokio-Besuch des Berliner Senators für Stadtentwicklung, Michael Müller, im Mai dieses Jahres.