Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Gemeinsamer Vorschlag aus Berlin und Brandenburg für Beirat der Hauptverwaltung Berlin der Deutschen Bundesbank

Pressemitteilung vom 02.09.2014

Aus der Sitzung des Senats am 2. September 2014:

Der Senat hat heute den Vorschlag für die Besetzung des Beirates der Hauptverwaltung Berlin der Deutschen Bundesbank beschlossen. Der Beschluss erfolgte auf Vorlage von Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung. Der fünfköpfige Beirat trifft regelmäßig mit dem Präsidenten der Hauptverwaltung zusammen. Die Amtszeit beträgt drei Jahre.

Vorgeschlagen wurden:
• Herrn Ulrich Lepsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Spree-Neiße
• Herrn Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e. V. – UVB
• Herrn Frank Wolf, Fachbereichsleiter Finanzdienstleistungen im ver.di Landesverband Berlin-Brandenburg
sowie erstmals:
• Frau Jutta Quoos, Geschäftsführerin der Fließgrund Agrarproduktion GmbH Schönewalde und
• Herrn Dr. Dierk Hirschel, Bereichsleiter Wirtschaftspolitik bei der ver.di Bundesverwaltung

Die Landesregierung Brandenburg fasst den gleichen Beschluss, da Beiratsmitglieder vom Präsidenten der Deutschen Bundesbank auf der Basis eines gemeinsamen Vorschlags beider Landesregierungen berufen werden.