Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Wowereit Gast zum 50. Jubiläum der Berliner Siedlung in Mainz

Pressemitteilung vom 04.07.2014

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, nimmt am Sonnabend, 5. Juli 2014, auf Einladung des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Mainz am Festakt zum 50. Jubiläum der Berliner Siedlung teil.

Wowereit: „Ich beglückwünsche die Stadt Mainz und besonders die Bewohnerinnen und Bewohner der Berliner Siedlung zum 50. Geburtstag dieses lebendigen Stadtquartiers. Vor 50 Jahren, 1964, mitten im Kalten Krieg und gerade drei Jahre nach dem Bau der Mauer war Berlin ein Symbol des Freiheitswillens und des Widerstands gegen die kommunistische Diktatur. Heute steht unsere tolerante und liberale Metropole für die Freiheit, Wünsche, Träume, Projekte und Ideen zu verwirklichen. Berlin hat sich verändert, und noch immer steht die Berliner Siedlung in Mainz für die Verbundenheit von Mainzerinnen und Mainzern mit Berlin. Das ist ein erfreuliches Zeichen. Dafür und für die Einladung zum Quartiers-Jubiläum danke ich im Namen der Berlinerinnen und Berliner sehr herzlich.“

Die Berliner Siedlung wurde im Zuge des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg Ende der 50er Jahre konzipiert. Das Konzept ist getragen vom Gedanken einer aufgelockerten, durchgrünten und verkehrsberuhigten Wohnsiedlung, in der Mietwohnungen für zunächst 4200 Bewohnerinnen und Bewohner in mehrgeschossigen Zeilenbauten und Hochhäusern bereitgestellt wurden. Der Name dokumentiert die Verbindung von Mainz zu Berlin.