Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Berlin beteiligt sich bis Ende 2015 mit rund 18 Mio. € am „Internationalen Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg“

Pressemitteilung vom 01.07.2014

Aus der Sitzung des Senats am 1. Juli 2014:

Das Land Berlin beteiligt sich bis Ende 2015 mit bis zu 17,9 Mio. € an der weiteren Umsetzung des „Schaufensters Elektromobilität“ in der Hauptstadtregion. Dies geht aus dem von der Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, vorgelegten aktualisierten Bericht zum Kofinanzierungsbedarf für die Landesprojekte hervor, den der Senat beschlossen hat. Das Gesamtvolumen der 30 Kernprojekte beträgt rund 87,8 €, wovon der Bund rund 36 Mio. € bezuschusst.

Senatorin Yzer: „Elektromobilität ist eine der zentralen Mobilitätslösungen der Zukunft für den urbanen Raum und zudem eine Schlüsseltechnologie für ein nachhaltiges, energieschonendes Verkehrssystem. Gerade Berlin als wachsende Stadt sollte Vorreiter dieser Entwicklung sein. Aus wirtschaftspolitischer Sicht sehe ich hier ganz klar auch eine Chance für die Wertschöpfung: Die Entwicklung und Produktion neuester Techniken schafft Wirtschaftswachstum und sichert Arbeitsplätze.“

Mit rund 130 Forschungs-, Erprobungs- und Praxisprojekten steht die Hauptstadtregion in Deutschland an der Spitze. Bereits jetzt fahren etwa 1.300 Elektro-PKW und Nutzfahrzeuge auf den Straßen Berlins. Das ist deutschlandweit die höchste Fahrzeuganzahl. Bis Ende 2015 wird die öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge auf bis zu 1.600 Ladesäulen erweitert. In diesem Jahr hat zudem im BMW-Motorradwerk Spandau die Serienproduktion des Elektro-Scooters C Evolution begonnen.

Im April 2012 hatte die Bundesregierung vier Regionen aus 23 Bewerbungen des Wettbewerbs „Schaufenster Elektromobilität“ ausgewählt, darunter auch Berlin-Brandenburg. Ziel ist es, Deutschland zum führenden Markt für Elektromobilität zu machen.