Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Hella Dunger-Löper enthüllt Gedenktafel für die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm

Pressemitteilung vom 04.06.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, wird am morgigen Mittwoch, den 5. Juni 2013 um 10.30 Uhr vor dem Haus Friedrichstraße 235, 10969 Berlin eine Gedenktafel für die Schriftstellerin und Frauenrechtlerin Hedwig Dohm enthüllen, die im 19. Jahrhundert ihre Stimme für die Gleichberechtigung der Frauen und vor allem für das Frauenwahlrecht erhoben hatte. (Wort-Bild-Termin) Hella Dunger- Löper vorab: „Mit Hedwig Dohm ehren wir eine frühe und profilierte Vertreterin der Frauenbewegung in Deutschland. In unzähligen Essays, Artikeln und Büchern setzte sie sich kritisch mit der Rolle der Frau in der Gesellschaft ihrer Zeit auseinander. Politisch vertrat sie die Ansicht, dass eine Gleichstellung von Frau und Mann verwirklicht werden müsse, um Abhängigkeiten zu beseitigen und eine wirkliche Gleichberechtigung der Geschlechter zu erreichen. Politisch war sie ihrer Zeit weit voraus. Mit der Anbringung einer Plakette erweisen wir ihrem visionären Lebenswerk unsere ehrende Anerkennung.“

Am Abend laden die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen und die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Berliner Bezirke zu einer szenischen Lesung mit Texten von Hedwig Dohm ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im dbb forum berlin, Atrium III, Friedrichstr. 169/170 in 10117 Berlin. Der Eintritt ist frei, um Spenden für weitere Geschichtsprojekte wird gebeten.

- – -