Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

"Aufwärtsentwicklung mit mehr Jobs geht weiter"

Pressemitteilung vom 28.03.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, sieht in den aktuellen Arbeitsmarktzahlen ein weiteres Zeichen für die anhaltende Aufwärtsentwicklung der Wirtschaftskraft der Stadt. Die Zahl der Arbeitslosen ist in Berlin im März 2013 im Vergleich zum Februar um rund 1400 gesunken, gegenüber dem Vorjahresmonat um knapp 9000. Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 12,3 Prozent und damit 0,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im Bundesdurchschnitt waren es nur 0,1 Prozent.

Wowereit: „Erneut zeigt sich, dass die Arbeitsmarktentwicklung in Berlin deutlich besser ist als im Bundesdurchschnitt. Das ist ein gutes Zeichen für die Hauptstadt und zeigt, dass in Berlin die richtigen wirtschaftspolitischen Akzente gesetzt werden. Besonders erfreulich ist dabei, dass speziell bei den Jüngeren die Arbeitslosigkeit zurückging. Dieser gute Trend unterstreicht die überdurchschnittliche wirtschaftliche Entwicklung Berlins. Knapp 40.000 Beschäftigte mehr als im Vorjahr – auch das ist ein Spitzenwert, der weit über dem Bundesdurchschnitt liegt. Darunter sind auch viele arbeitslose Menschen, die dank der starken wirtschaftlichen Dynamik den Wiedereinstieg schaffen. Besonders erfreulich ist, dass auch junge Menschen profitieren und in Beschäftigung kommen.”

Im Vergleich zum Vorjahrsmonat lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Januar 2013 in Berlin um 39.300 Personen höher; das entspricht einem Plus von 3,4 Prozent, während im Bundesdurchschnitt lediglich ein Plus von 1,4 Prozent zu verzeichnen war.

- – -