Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Wowereit: ITB behauptet internationale Führungsposition – Gastland Indonesien hochattraktives Reiseziel

Pressemitteilung vom 04.03.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat die Internationale Tourismusbörse (ITB) 2013 als „Leitmesse der internationalen Reiseindustrie“ bezeichnet. Die Messe wird am Abend des 5. März im ICC eröffnet. Die Berliner Messegesellschaft erwartet rund 11.000 ausstellende Unternehmen und Organisationen aus 180 Ländern und mehr als 170.000 Besucherinnen und Besucher.

Wowereit sagte vorab: „Berlin ist Tourismusmetropole in zweifacher Hinsicht: Mit der ITB haben wir in unserer Stadt die einzige Reisemesse weltweit, die ihre Spitzenposition auf dem internationalen Markt nach wie vor behaupten kann. Zugleich ist Berlin selbst in den vergangenen Jahren zu einem Tourismus-Magneten von Rang geworden. 2013 haben wir bei den Gästezahlen erneut zweistellige Zuwachsraten erzielt. Das bedeutet den zehnten Jahresrekord in Folge.“

Der Regierende Bürgermeister begrüßte besonders die Vertreterinnen und Vertreter des diesjährigen ITB-Gastlandes: „Indonesien ist ein weltoffenes, kulturell sehr interessantes Land und damit ein hochattraktives Reiseziel. Als drittgrößte Demokratie und zugleich größtes islamisches Land der Welt erlebt Indonesien einen rasanten Wandel.“ Berlin sei dem asiatischen Land besonders verbunden, da die Hauptstadt Djakarta seit 20 Jahren Berlins Partnerstadt ist und Indonesien im Rahmen des europäisch-asiatischen Dialogs bisher an sämtlichen der von der Senatskanzlei veranstalteten Asien-Pazifik-Wochen teilgenommen hat. Wowereit trifft morgen mit dem Präsidenten der Republik Indonesien, Susilo Bambang Yudhoyono, zusammen. Nach der Eintragung des Staatsgastes ins Goldene Buch (Bildtermin, 11 Uhr, Arbeitszimmer) geht der Regierende mit dem Präsidenten durch das Brandenburger Tor (Bildtermin, 11.40 Uhr).

- – -