Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Berliner Literaturpreis 2013: Wowereit würdigt Preisträger Lukas Bärfuss

Pressemitteilung vom 26.02.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Dem Schweizer Autor Lukas Bärfuss wird morgen im Roten Rathaus der Berliner Literaturpreis 2013 überreicht. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, würdigte den Preisträger im Vorfeld als „herausragenden Repräsentanten der deutschsprachigen Literatur der Schweiz“.

Wowereit weiter: „Schweizerische Autoren wie Robert Walser, Friedrich Dürrenmatt oder Max Frisch haben immer wieder wichtige Beiträge zur deutschsprachigen Literatur geleistet. In diese Reihe gehört auch Lukas Bärfuss, der auf sehr überzeugende Weise die Bedeutung westlicher Werte und westlicher Kultur vor dem Hintergrund der Globalisierung unserer Welt im beginnenden 21. Jahrhundert zur Diskussion stellt. Besonders hervorzuheben ist an seinem Oeuvre aber auch die Tatsache, dass Bärfuss zu den erfolgreichen Dramatikern der Gegenwart gehört, wird doch seitens der Theaterschaffenden immer wieder beklagt, dass es zu wenig gute Gegenwartsstücke gibt, die aktuelle Themen der Zeit auf die Bühne bringen.“

Die mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Stiftung Preußische Seehandlung vergeben; mit dem Preis ist die Berufung des Autors auf die Heiner Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik an der Freien Universität Berlin verbunden. Der Jury des Berliner Literaturpreises 2013 gehören an: Dr. Jens Bisky, Dr. Ulrich Janetzki, Prof. Ulrich Khuon, Prof. Dr. Winfried Menninghaus und Dr. Kristin Schulz an. Die Veranstaltung am 27. Februar 2013 im Roten Rathaus beginnt um 19.00 Uhr. Für die Teilnahme von Medienvertretern ist eine Anmeldung bei der Stiftung Preußische Seehandlung erforderlich: Per Mail unter mail@stiftung-seehandlung.de oder telefonisch unter 030-325 55 45.

- – - – -