Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit gratuliert Brandenburgs neuem Ministerpräsidenten Dietmar Woidke – Regierender Bürgermeister setzt auf Fortführung konstruktiver Zusammenarbeit

Pressemitteilung vom 28.08.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat den heute gewählten neuen Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, zu seiner Wahl beglückwünscht und ihm alles Gute für seine Amtsführung gewünscht.

Wowereit: „Ich wünsche Dietmar Woidke eine glückliche Hand für die Lenkung der Geschicke unseres Nachbarlandes Brandenburg und freue mich auf unsere Zusammenarbeit. Wir kennen uns und haben dafür eine gute Basis.“ Der Regierende Bürgermeister betonte ferner, dass die Fortsetzung der konstruktiven Kooperation beider Länder für die gemeinsame Region außerordentlich wichtig sei: „Es gibt in der Bundesrepublik kein anderes Beispiel, dass Länder derart eng zusammenarbeiten, wie es Berlin und Brandenburg in ihren zahlreichen gemeinsamen Einrichtungen und auf der Grundlage einer großen Zahl von Kooperationsvereinbarungen tun.“

Der Regierende Bürgermeister sagte zum heute ebenfalls vollzogenen Amtsverzicht des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck bedauert: „Er wird uns fehlen. Berlin und Brandenburg stellen eine gemeinsame Region dar, die Metropole kann ohne ein florierendes Umland keine gute Entwicklung nehmen. Dass das so ist, dafür hat auch Matthias Platzeck in seiner Amtszeit gesorgt, und deshalb kann ich sagen, dass er sich auch um unsere Stadt verdient gemacht hat.“

Der Regierende Bürgermeister: „Bei der Zusammenarbeit beider Länder ist in der Ära Platzeck sehr viel geschehen, und damit hat er geholfen, eine zukunftsvolle gemeinsame Perspektive für beide Länder zu schaffen. Diesen Weg werden Berlin und Brandenburg weiter gehen.“ Er sei sicher, so Wowereit weiter, dass Platzeck u.a. als Landtagsabgeordneter auch weiter eine öffentliche Rolle spielen werde: „Dafür wünsche ich ihm alles Gute und vor allem anderen Gesundheit.“

Weitere Informationen zur Zusammenarbeit beider Länder finden Sie auf der Internetseite http://www.berlin-brandenburg.de.