Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

IT-Jahresbericht 2013 für die Berliner Verwaltung vorgelegt

Pressemitteilung vom 20.08.2013

Aus der Sitzung des Senats am 20. August 2013:

Der Senat hat heute die von Innen- und Sportsenator Frank Henkel vorgelegte IT-Bestands- und Planungsübersicht für das Jahr 2013 beschlossen. Die Übersicht erfasst den Bestand der Informationstechnologie in der Berliner Verwaltung und gibt Auskunft über geplante IT-Maßnahmen. Sie stellt wichtige Informationen für ein landesweites Controlling bereit und ist ein wichtiges Steuerungsinstrument für den Einsatz der rund 75.000 IT-Endgeräte und anderer Infrastruktur, beispielsweise virtualisierten Servern.

Ein besonderes Augenmerk liegt derzeit auf den Projekten zur digitalen Unterstützung der Arbeit der Gerichte. Mit diesen Projekten sollen die Arbeitsabläufe in der Verwaltung vereinfacht werden.

Mit Hilfe der Datenauswertung des Jahresberichts auf der Basis von Zeitreihen sind Trendaussagen zur Entwicklung der IT-Landschaft möglich. Der Jahresbericht bietet ferner eine gute Grundlage für nötige Planungsentscheidungen bei neuen IT-Maßnahmen.

Dazu gehört u.a. das Projekt eines standardisierten IT-Arbeitsplatzes in der Berliner Verwaltung. Der erarbeitete Anforderungskatalog wird derzeit konkretisiert, sodass der standardisierte IT-Arbeitsplatz möglichst ab dem Jahr 2014 schrittweise eingeführt werden kann.
Die IT-Bestands- und Planungsübersicht 2013 wird nun dem Abgeordnetenhaus zur Besprechung vorgelegt. Dem Parlament dient die IT-Bestands- und Planungsübersicht vor allem dazu, die von der Verwaltung angemeldeten Haushaltsmittel mit dem tatsächlichen IT-Einsatz abzugleichen.

- – -