Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senat beschließt die Bewerbung Berlins als Austragungsort von Spielen der UEFA EURO 2020

Pressemitteilung vom 16.07.2013

Aus der Sitzung des Senats am 16. Juli 2013:

Berlin bewirbt sich beim Deutschen Fußball-Bund um Spiele der UEFA EURO 2020. Die umfangreichen Bewerbungsunterlagen werden dem DFB zum 31. Juli 2013 zur Verfügung gestellt. Das hat der Senat heute auf Vorlage von Innen- und Sportsenator Frank Henkel beschlossen.

Berlin möchte Mit-Gastgeber für Spiele der Europameisterschaft sein, die im Jahr 2020 zum 60-jährigen Jubiläum der UEFA mit 24 Mannschaften in 13 Ländern Europas ausgetragen wird.

Berlin bewirbt sich um eines der zwei optionalen Veranstaltungspakete. Das erste umfasst drei Gruppenspiele der Vorrunde und ein Viertelfinale. Das zweite beinhaltet die beiden Halbfinalspiele und das Endspiel.

Senator Henkel: „Berlin hat in der Vergangenheit nachgewiesen, dass die Stadt ein hervorragender Standort für Fußball-Großereignisse ist. Gern schauen wir zurück auf die unvergesslichen Spiele der FIFA WM 2006 und das Eröffnungsspiel der FIFA Frauen WM 2011. Höhepunkte waren auch die Fanmeilen zur WM 2006 und 2010. Viele Millionen Besucherinnen und Besucher haben gemeinsam auf der Straße des 17. Juni mitgefiebert und gefeiert.

Es wäre für die Sportmetropole Berlin eine große Ehre, 2020 erneut eine solch bedeutende Veranstaltung in der Stadt zu haben. Ich bin sicher, dass die fußballbegeisterten Berlinerinnen und Berliner dazu beitragen werden, die UEFA EURO 2020 zu einem weltweit beachteten Fußballfest zu machen.“

- – -