Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatskanzlei-Chef Björn Böhning zum Medienstandort Berlin

Pressemitteilung vom 26.06.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Aus Anlass der Jahrespressekonferenz der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH nimmt der Chef der Senatskanzlei Björn Böhning zum Medienstandort Stellung:

„2012 war für den Medienstandort Berlin-Brandenburg wieder eine außerordentlich erfolgreiche Zeit. Berlin-Brandenburg ist nach wie vor Deutschlands Filmmetropole und inzwischen auch das digitale Zentrum weit über die Bundesgrenzen hinaus. Und die Medienboard hat zur Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Film- und Medienschaffens einen wesentlichen Beitrag geleistet. 2012 hat es insgesamt 359 Filme und Standortprojekte mit 28,8 Mio. Euro unterstützt. Nach dem am 25.6.2013 vom Senat beschlossenen Haushalt für 2014/2015 leistet Berlin weiterhin Zuschüsse an den Förderfonds des Medienboard in Höhe von jährlich ca. 10,8 Mio Euro. Von dem neuen Förderprogramm für serielle TV-Formate, für das 2013 und 2014 jeweils 500.000 Euro zur Verfügung stehen werden, verspreche ich mir wichtige Impulse für die TV-Produktionsunternehmen und die Studiobetriebe am Standort.“