Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Neue Laufbahnverordnung für Beamtinnen und Beamte des Sozialdienstes

Pressemitteilung vom 04.06.2013

Aus der Sitzung des Senats am 4. Juni 2013:

Für die Beamtinnen und Beamten der Laufbahnfachrichtung Gesundheit und Soziales, Laufbahnzweig des Sozialdienstes, sollen aufgrund des neuen Laufbahnrechts Neuerungen in Kraft treten. Dazu gehören u.a. der Wegfall von Altersgrenzen bei Einstellungen sowie die erhöhte Durchlässigkeit zwischen dem ersten und dem zweiten Ein¬stiegs¬amt der Laufbahngruppe 2 für Beamtinnen und Beamte, die eine berufsbegleitende Qualifikation erworben haben.

Hintergrund ist das neue Laufbahnrecht für Beamtinnen und Beamte, das auf Grundlage der Dienstrechtsmodernisierung im Land Berlin am 1. Januar 2013 in Kraft getreten ist. Das Laufbahnrecht sieht vor, dass für jede Laufbahnfachrichtung eigenständige Laufbahnverordnungen erlassen werden. Dementsprechend muss auch die Verordnung über die Laufbahn der Beamtinnen und Beamten der Laufbahnfachrichtung Gesundheit und Soziales, Laufbahnzweig des Sozialdienstes, der neuen Rechtslage angepasst werden.

Der Senat hat heute den Entwurf der neuen Laufbahnverordnung Sozialdienst, die Gesundheits- und Sozialsenator Mario Czaja vorgelegt hat, zur Kenntnis genommen. Die Vorlage wird jetzt dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme zugeleitet.

– - -