Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit beglückwünscht Daria Belova – Auszeichnung für Berliner Film-Studentin in Cannes

Pressemitteilung vom 27.05.2013

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat der Studentin der Deutschen Film- und Fernsehakademie (DFFB) in Berlin, Daria Belova, zur Auszeichnung mit dem Hauptpreis bei der 52. Semaine de la Critique in Cannes gratuliert.

Wowereit: „Filmmetropole zu sein, das bedeutet für Berlin auch, dass wir Nachwuchs fördern und ausbilden. Der ‚Prix Découverte‘ beim Kurzfilmwettbewerb in Cannes ist ein persönlicher Erfolg für Daria Belova und ihr gesamtes Filmteam. Ich gratuliere allen sehr herzlich und bin gespannt auf die Projekte, die noch kommen werden. Diese Auszeichnung ist darüber hinaus ein Zeichen dafür, dass die Filmstadt Berlin in Hinsicht auf den Kinonachwuchs auf dem richtigen Weg ist.“ Erfreulich, sagte Wowereit weiter, sei außerdem, dass ein Film, in dem Berlin Schauplatz der Auseinandersetzung vor allem mit dem Zweiten Weltkrieg ist, international in dieser Weise gewürdigt wird.

Daria Belova hat bei der Preisverleihung am Freitag für ihren Kurzfilm „Komm und spiel“ den Prix Découverte/Discovery Award der Semaine de la Critique in Cannes bekommen. Der Preis wird von der Caisse Centrale des Activités Sociales du Personnel des Industries Electrique et Gazière (CCAS) gestiftet und ist mit 8000 Euro für den ersten Langfilm des Preisträgers dotiert. Belovas Kurzfilm spielt im Berlin der Gegenwart und setzt sich als Film gegen das Vergessen mit den Bildern insbesondere des Zweiten Weltkriegs auseinander, die der Stadt eingeschrieben sind und bleiben. Weitere Informationen zur DFFB auf deren Internetseite http://www.dffb.de/html.

- – -