Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Senat für Bau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes am Humboldthafen

Pressemitteilung vom 12.03.2013

Aus der Sitzung des Senats am 12. März 2013:

Der Senat hat heute auf Vorlage von Stadtentwicklungssenator Michael Müller dem Bau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes am Humboldthafen zugestimmt.

Das nunmehr umgehend bebaubare Grundstück befindet sich im südöstlichen Bereich des Bebauungsplans II-201da, zwischen Alexanderufer und der Wasserfläche des Humboldthafens, in Nachbarschaft zu dem zurzeit entstehenden Bundesministerium für Bildung und Forschung. Der Bebauungsplan sieht die Entwicklung zu einem verdichteten Geschäftsquartier mit städtebaulich qualitätsvoller Bebauung und die Schaffung einer Uferpromenade mit guter Aufenthaltsqualität vor. Das Bauvorhaben entspricht diesen Vorgaben.

Geplant ist ein Büro- und Verwaltungsgebäude mit sieben bis acht Geschossen, dessen architektonische Ausgestaltung aus dem Wettbewerbsentwurf des Architekturbüros KSP – Jürgen Engel Architekten von 2011 hervor gegangen ist. Der Bauherr hat sich verpflichtet, einen zusätzlichen Treppenabgang von der Hugo-Preuß-Brücke zu erstellen und den Mauerstreifen im Außenbereich seines Grundstücks kenntlich zu machen.

Die Sockelgeschosse des neuen Gebäudes werden klare Raumkanten zur Umgebung bilden. Zum Humboldthafen wird durch die zweigeschossige Arkade eine attraktive und geschützte Zone für Fußgänger geschaffen, die auch Gastronomie enthalten wird. In den oberen Geschossen werden die Höfe durch den mäanderförmigen Baukörper nach außen geöffnet. Dies integriert das Gebäude in seine Umgebung.

Die Vorlage wird dem Abgeordnetenhaus zur Beschlussfassung zugeleitet. Direkt nach der Entscheidung des Abgeordnetenhauses wird mit den Bauarbeiten begonnen. Für die Gebäudefertigstellung ist der April 2015 anvisiert.

- – -