Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit gibt Jubiläums-Essen für Frank Castorf: „Volksbühnen-Intendant hat Theater-Geschichte geschrieben“

Pressemitteilung vom 17.09.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Auf den Tag genau 20 Jahre war Frank Castorf am 1. August 2012 Intendant der Volksbühne Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz. Aus diesem Anlass gibt der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, für ihn morgen im Säulensaal des Berliner Rathauses ein Essen (Auftaktbilder, 12.30 Uhr).

Wowereit: „In der Theaterwelt ist es schon für sich genommen ungewöhnlich, dass ein Intendant es 20 Jahre an einem Haus aushält und dass es einer Stadt gelingt, einen erfolgreichen Intendanten 20 Jahre zu halten. Frank Castorf, die Volksbühne und Berlin pflegen so eine selten dauerhafte Dreiecksbeziehung, an der alle Beteiligten und das Berliner Theaterpublikum nach wie vor große Freude haben.“ Aus Anlass dieses Jubiläums sei es ihm, so Wowereit, seinerseits eine Freude, Castorf durch eine Einladung zu einem feierlichen Essen im Berliner Rathaus zu würdigen.

Der Regierende Bürgermeister: „Als Volksbühnen-Intendant hat Frank Castorf in Berlin Theater-Geschichte geschrieben. Doch er hat auch immer wieder andere künstlerische Aufgaben an wichtigen Schauplätzen der Bühnenwelt wahrgenommen, zuletzt in Bayreuth. Dadurch hat er neue Impulse für seine Arbeit in Berlin gewonnen. Zugleich hat er aber auch national und international für die Theatermetropole Berlin geworben. Danke, Frank Castorf!“

Castorf hatte die Intendanz der Volksbühne am 1. August 1992 übernommen. Zuvor war er u. a. in Anklam amTheater tätig. Er wird sein Amt in Berlin noch bis zum Ende der Spielzeit 2015/16 ausüben.

- – -