Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit zur Eröffnung der Internationalen Funkausstellung: Lokomotive der Messestadt Berlin

Pressemitteilung vom 30.08.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

In den Messehallen am Funkturm findet vom 31. August bis zum 5. September 2012 die 52. Internationale Funkausstellung statt. Die IFA passe mit ihrem „internationalen und innovativen Charakter hervorragend zur Metropole Berlin“, erklärte der Regierende Bürgermeister, Klaus Wowereit, zum Messeauftakt: „Die diesjährige IFA spiegelt den Wandel hin zu einer digitalisierten Gesellschaft. Berlin ist ein Brennpunkt dieses Wandels, als Stadt der großen Medien und Verlage, als Stadt der Kreativen, Labels, Clubs und der Musik, in der rund 165.000 Menschen in der Informations- und Kommunikationsbranche arbeiten.“

Der Regierende Bürgermeister weiter: „Die Internationale Funkausstellung 2012 ist die größte IFA aller Zeiten. Das geschätzte Ordervolumen in Höhe von 3,7 Milliarden Euro im vorigen Jahr zeigt die außerordentliche wirtschaftliche Bedeutung dieser weltgrößten Elektronikmesse.“ Berlin habe sich unter den ersten fünf Messe- und Kongressmetropolen etabliert.

Wowereit: „Auch dieses Jahr haben ihre Organisatoren die IFA kreativ weiterentwickelt, um neuen Bedürfnissen Rechnung zu tragen. Der Erfolg gibt ihnen recht, denn die IFA ist wieder bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht. Unverändert ist sie damit die Lokomotive der international immer wichtiger werdenden Messestadt Berlin.“ Der Regierende Bürgermeister: „Ich begrüße die Gäste aus aller Welt, die als Aussteller oder als Fachbesucher zur Funkausstellung nach Berlin kommen, sehr herzlich in unserer Stadt.“

Der Regierende Bürgermeister spricht am Donnerstag, 30. August, auf der Eröffnungs-Gala und nimmt am Freitag, 31. August, am Eröffnungs-Rundgang über das Messegelände teil.

- – -