Wowereit wünscht der traditionsreichen Zeitschrift „Weltkunst“ in Berlin viel Erfolg

Pressemitteilung vom 04.06.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

„Der Umzug der traditionsreichen Zeitschrift ‚Weltkunst’ von München nach Berlin ist ein Bekenntnis zur wichtigsten Kunstszene in Deutschland und zum sich weiter entwickelnden Kunstmarkt in der deutschen Hauptstadt“, erklärt der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, im Vorfeld zum festlichen Empfang aus Anlass des Umzugs des Kunstmagazins „Weltkunst“ nach Berlin am 5. Juni 2012. Wowereit wünscht dem Magazin viel Glück und Erfolg in der deutschen Hauptstadt.

Das Magazin „Weltkunst“ kehrte Anfang 2012 wieder nach Berlin zurück. Hier wurde die Zeitschrift 1930 gegründet. „Weltkunst“ ist das führende Magazin für den Kunsthandel aus dem ZEIT Kunstverlag. Anlässlich des Umzugs und der Herausgabe des Sonderhefts „Berlin Spezial“, das am 5. Juni 2012 erscheint, spricht Wowereit ein Grußwort. Über die Bedeutung von Kunstsammlern und Galerien in Berlin diskutieren Chefredakteurin Lisa Zeitz mit Christiane zu Salm, Sammlerin und Initiatorin der „About Change Collection“, und Thomas Köhler, Vorstand der Stiftung Berlinische Galerie.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.zeitkunstverlag.de/?page_id=9.

- – -