Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit trug sich ins Kondolenzbuch für Dietrich Fischer-Dieskau ein

Pressemitteilung vom 22.05.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hat sich am Dienstag gemeinsam mit dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, in das Kondolenzbuch für Berlins Ehrenbürger, den Sänger Dietrich Fischer-Dieskau eingetragen.

Bis zum Freitag haben Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, auf diese Weise Abschied zu nehmen von einem der größten Sänger des 20. Jahrhunderts. Das Kondolenzbuch liegt im Foyer im ersten Obergeschoß des Berliner Rathauses aus. Eintragungen sind täglich von neun bis siebzehn Uhr möglich.

Zum Tode Fischer-Dieskaus am vergangenen Freitag hatte Wowereit erklärt: „Mit großer Betroffenheit nimmt Berlin Abschied von einem der größten Sänger unserer Zeit. Dietrich Fischer-Dieskau hat mit unbeugsamem Fleiß und einzigartiger Begabung in vielen Jahrzehnten Berlins Ansehen als Kulturmetropole bereichert. Seit seinen ersten Auftritten in den vierziger Jahren war er ein hochgeachteter Botschafter zuerst der geteilten und dann der vereinten Stadt. In Anerkennung seiner Verdienste wurde er im Jahr 2000 zum Ehrenbürger von Berlin ernannt, nachdem er 1993 bereits mit der Ernst-Reuter-Plakette ausgezeichnet worden war. Berlin war immer stolz auf das Schaffen eines seiner großen Söhne und blickt dankbar auf ein beeindruckendes Lebenswerk zurück.“

- – - – -