Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit zum 6. Todestag des Berliner Ehrenbürgers Johannes Rau

Pressemitteilung vom 26.01.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, nimmt am Freitag, 27. Januar 2012, um 11.00 Uhr an der Kranzniederlegung zum 6. Todestag des früheren Bundespräsidenten und Berliner Ehrenbürgers Johannes Rau teil (Bild-Termin; Dorotheenstädtischer Friedhof, Chausseestraße 126, 10115 Berlin; Akkreditierung ist erbeten bei der Pressestelle des SPD-Parteivorstandes unter 25991300 oder per Mail unter pressestelle@spd.de).

Wowereit: „Johannes Rau ist ein großer Politiker gewesen. Seine hervorstechende Eigenschaft war seine Fähigkeit, Brücken zu bauen und Gräben zu überwinden.“ Als Wuppertaler Bürgermeister, Minister, Ministerpräsident und als Bundespräsident sowie in seinen vielen anderen Funktionen habe Rau, sagte der Regierende Bürgermeister weiter, in sozialer Verantwortung Menschen zusammengeführt: „Ihm lagen der Zusammenhalt der Gesellschaft, Integration und soziale Sicherheit besonders am Herzen. Schon in den 80er Jahren angesichts der beginnenden Stahl- und Kohlekrise setzte er auf die Zukunftsthemen alternative Technologien und Umweltschutz. So hat Johannes Rau schon vor seiner Amtszeit als Staatsoberhaupt vorausgedacht und unserer Gesellschaft wichtige Anstöße vermittelt.“ Zur Persönlichkeit Raus habe seine unverrückbare christliche Wertorientierung gehört, sagte der Regierende weiter, und nicht erst als Bundespräsident sei Rau eine integre, in allen Schichten und über alle Parteigrenzen hinweg respektierte Integrationsfigur für das ganze Land gewesen.

- – -