Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senat entlastet Vorstand und Verwaltungsrat des ITDZ für das Geschäftsjahr 2010

Pressemitteilung vom 24.01.2012

Aus der Sitzung des Senats am 24. Januar 2012:

Der Senat hat auf Vorlage des Innensenators Frank Henkel die Entlastung des Vorstandes und der Mitglieder des Verwaltungsrates des IT-Dienstleistungszentrums (ITDZ) Berlin für das Geschäftsjahr 2010 beschlossen.

Gemäß Verwaltungsratsbeschluss wird der Jahresüberschuss aus dem Geschäftsjahr 2010 von 422 537,25 € zur Entwicklung der EU-Dienstleistungsrichtlinie-Plattform und der eGov-Dienstleisteplattform verwendet.

Nach § 4 Abs. 2 Nr. 1 des Gesetzes über die Anstalt des öffentlichen Rechts IT-Dienstleistungszentrum Berlin beschließt der Senat als Anstaltsträger über die Entlastung des Vorstandes und der Mitglieder des Verwaltungsrates.

Das ITDZ ist der zentrale IT-Dienstleister des Landes Berlin mit einem Jahresumsatz von rd. 110 Millionen €.

Das Leistungsportfolio des ITDZ Berlin umfasst die Beratung und Unterstützung der Verwaltung bei IT-Projekten sowie bei der Beschaffung von IT- und Telekommunikationshardware und -diensten. Neben dem neuen Landesnetz, das eine integrierte Sprach- und Datenkommunikation ermöglicht, stellt das ITDZ Berlin der Berliner Verwaltung ein leistungsfähiges, energieeffizientes Data-Center (Rechenzentrum) sowie ein zentrales Druckzentrum zur Verfügung. Das ITDZ Berlin unterstützt die Hauptstadtverwaltung mit umweltgerechter IT-Infrastruktur und einem breiten Angebot an eGovernment-Diensten. Gemeinsam mit dem Land Berlin arbeitete das ITDZ Berlin an der Umsetzung der europäischen Dienstleistungsrichtlinie und realisiert den Pilotbetrieb der zentralen Behördenrufnummer 115.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.itdz-berlin.de

– - -