Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Festakt zum 300. Geburtstag Friedrichs des Großen im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt

Pressemitteilung vom 23.01.2012

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, haben für Dienstag, 24. Januar 2012, um 14.00 Uhr zum gemeinsamen Festakt anlässlich des 300. Geburtstages von Friedrich dem Großen ins Konzerthaus Berlin geladen. Um 14.00 Uhr begrüßen Wowereit und Platzeck die geladenen Gäste. Anschließend sprechen Bundespräsident Christian Wulff und Georg Friedrich Prinz von Preußen Grußworte. Den Festvortrag über Friedrich den Großen hält der englische Preußenkenner Prof. Dr. Christopher Clark. Die Staatskapelle Berlin begleitet den Festakt musikalisch.

Wowereit: „Gemeinsam erinnern Berlin und Brandenburg mit einem Festakt an den 300. Geburtstag von Friedrich den Großen. Der preußische König Friedrich II. ist eine der prägenden Persönlichkeiten des 18. Jahrhunderts, ein Mythos, der auch weit über seinen Tod viele Menschen bewegt hat und keineswegs nur Preußen-Nostalgiker. Wer dieser Herrscher wirklich gewesen war, den das Volk ‚Alten Fritz’ nannte, wird das Gedenkjahr nicht abschließend beantworten. Dazu war er eine viel zu komplizierte und widersprüchliche Persönlichkeit. Doch gerade deshalb lohnt sich auch heute noch, sich mit ihm zu beschäftigen. Dazu laden in diesem Jahr viele Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg ein.“

Der RBB überträgt den Festakt am 24. Januar von 14.00 bis 15.30 Uhr unter dem Titel „Friedrich 300“ live in seinem Fernsehprogramm.

Informationen über Veranstaltungen im Jubiläumsjahr Friedrich 300 finden Sie im Internet unter http://www.spsg.de/index_c681289d9fb214ec97890017f0000011_de.html. Hinweis für Medien: Die Akkreditierungsfrist ist bereits abgelaufen. Fernsehbilder stellt der RBB zur Verfügung. Medienvertreterinnen und –vertreter ohne Anmeldung bekommen keinen Zugang zum Konzerthaus.

- – - – -