Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Land Berlin und Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vereinbaren Kooperation für den "Forschungs- und Industriepark Zukunftstechnologien Tegel"

Pressemitteilung vom 17.01.2012

Aus der Sitzung des Senats am 17. Januar 2012:

Das Land Berlin und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) verpflichten sich, das Gelände des Flughafens Tegel als Forschungs- und Industriepark Zukunftstechnologie zu entwickeln und gemeinsam die insgesamt 460 ha Fläche zu vermarkten. Dieser Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land Berlin und der BImA hat der Senat auf Vorlage des Senators für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, zugestimmt.

Im April 2011 hat der Senat bereits beschlossen, die Nachnutzung des Mitte 2012 zu schließenden Flughafens Tegel als „Forschungs- und Industriepark Zukunftstechnologien“ zu gestalten. Auf Teilen des Flughafengeländes wird gleichzeitig der Landschaftsraum qualifiziert und gesichert werden.

Die Umsetzung der Planungsziele erfordert eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zwischen den beiden Grundstückseigentümern: dem Land Berlin und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Als künftiger Forschungs- und Industriestandort soll Tegel dazu beitragen, auf rund 210 ha geplanter Baufläche industrielles Wachstum in Berlin zu fördern und auszubauen, um damit der wirtschafts- und stadtentwicklungspolitischen Bedeutung stadtnaher und stadtverträglicher Industrie Rechnung zu tragen.

Die Nachnutzung des Flughafengeländes Tegel nach dessen Schließung im Juni 2012 steht im Kontext zum Masterplan Industrie, bei dem die Nachnutzung und Qualifizierung des Flughafens Tegel als Industriestandort der Zukunft eines der Leitprojekte darstellt. Das Land Berlin und die BImA sind sich darüber einig, dass das Standortprofil für das Flughafengelände Tegel mit der Leitidee „Urban Technologies – Technologien für die Stadt der Zukunft“ mit den vier Themenfeldern Energiewelten neu entdecken, Mobilität neu erfahren, Experimentierraum schaffen und Werkstoffe neu erfinden Grundlage der Entwicklung der Nachnutzung des Flughafens Tegel wird. Das Land Berlin wird als Träger der kommunalen Planungshoheit und Erschließungslast den Entwicklungsprozess führen.

– - -