Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Wowereit: „Gerade in Berlin ist die Einheit täglich mit Händen zu greifen“

Pressemitteilung vom 30.09.2011

Sperrfrist 1. Oktober 2011, 8.00 Uhr!
(frei für Sonntagszeitungen)

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

In diesem Jahr wird der Tag der Einheit, der 3. Oktober, von den Bundesländern mit einem Deutschlandfest in Bonn gefeiert. Berlin präsentiert sich auf der Festmeile als weltoffene Metropole, in der Menschen aus 190 Nationen zusammenleben, und als Wirtschaftsstandort, wo Kreative ebenso Akzente setzen wie die klassische Industrie Erfolge verzeichnen kann. In der Hauptstadt selbst lädt ein Einheitsfest über drei Tage Einheimische wie Gäste der Stadt dazu ein, am Brandenburger Tor zu feiern.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit würdigte im Vorfeld des Feiertages die deutsche Einheit: „Berlin ist der Ort, wo durch den Fall der Mauer die Geschichte des Kontinents neu geschrieben wurde. Die deutsche Hauptstadt ist bis heute auch Schauplatz des großartigen Wandels, der damals begann. In Berlin ist das Wunder der Einheit bis heute mit Händen zu greifen. Wir erinnern uns der Geschehnisse vor einundzwanzig Jahren mit großer Freude und Dankbarkeit. Berlin hat durch die Ereignisse eine Chance erhalten, die die Stadt beherzt ergriffen hat: Sie ist heute moderner, internationaler, attraktiver und beliebter denn je. Aber es kommt auch darauf an, nach vorn zu schauen, statt alte Ressentiments neu zu beleben. Berlin muss konsequent den Weg des wirtschaftlichen Aufschwungs und zur Weltoffenheit weitergehen. Dann bleibt der Prozess des Zusammenwachens der ehemaligen Stadthälften eine Erfolgsgeschichte.“

- – -