Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berliner Industriebetriebe 2011 mit fünf Prozent Wachstum bei Umsatz und Beschäftigung – Wowereit: „Berliner Industrie auf gutem Weg“

Pressemitteilung vom 16.09.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Nach den jüngsten Zahlen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg erhöhten die Berliner Industriebetriebe in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres den Umsatz um 5,1 Prozent auf 13,2 Mrd. EUR. Der Auslandsumsatz lag dabei 3,5 Prozent über dem vergleichbaren Wert im Jahr 2010. Die Berliner Industrie beschäftigte in den ersten sieben Monaten durchschnittlich 80 337 Personen, dies entspricht einer Steigerung um 5,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit sprach von einem „eindrucksvollen Signal für den Aufschwung.“ Die Industriepolitik des Senats habe sich bezahlt gemacht. Durch den Steuerungskreis Industriepolitik sei es gelungen, alle Beteiligten an einem Tisch zu versammeln, um den Wirtschaftsstandort weiter zu stärken. Der Steuerungskreis wurde im März 2010 berufen und hat das Ziel, die Berliner Industrie zu unterstützen und deren Rahmenbedingungen zu optimieren. Ihm gehören die Berliner Kammern und Unternehmensverbände sowie der DGB, IG Metall und IG BCE an.

Wowereit: „Die gemeinsamen Anstrengungen und die gute Zusammenarbeit haben sich gelohnt. Berlin ist und bleibt ein Wirtschaftsstandort mit einem sehr starken industriellen Kern, das wurde in den letzten Wochen und Monaten auch bei meinen vielen Besuchen in Berliner Betrieben deutlich. Bei Spatenstichen, Grundsteinlegungen und Werkseröffnungen hat sich gezeigt: Berlins Industrie ist auf einem guten Weg.“ Die neuen Zahlen bestätigten die Aufwärtsentwicklung der Berliner Industrie. Allein 2011 sind insgesamt bereits rund 29.000 versicherungspflichtige Arbeitsplätze in Berlin neu entstanden, seit 2006 waren es 118.000.

- – -