Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Personelle Änderungen im Landesausschuss für Berufsbildung beschlossen

Pressemitteilung vom 13.09.2011

Aus der Sitzung des Senats am 13. September 2011:

Der Senat hat heute in den Landesausschuss für Berufsbildung (LAB) stellvertretende Mitglieder neu berufen. Gleichzeitig wurden ausgeschiedene Mitglieder förmlich von ihrer bisherigen Funktion abberufen. Der Beschluss erfolgte auf Vorlage der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Carola Bluhm.

Als stellvertretende Mitglieder für die Beauftragten der Arbeitnehmer im Landesausschuss für Berufsbildung wurden abberufen: Ursula Schäfer, Michael Schafferdt und Jens Prietzel. Ihnen folgen in dieser Funktion: Hermann Nehls, DGB-Bundesvorstand, Michael Rau, GEW Berlin, und Constantin Borchelt, IG Metall Berlin. Als stellvertretendes Mitglied für die Beauftragten der Arbeitnehmer wurde Conny Weißbach, NGG Ost, neu berufen.

Als stellvertretendes Mitglied der Beauftragten der Arbeitgeber wurde Eleonore Bausch abberufen. Als Nachfolger wurde Gerd Woweries, IHK Berlin, berufen.

Als stellvertretendes Mitglied für die Beauftragten der Obersten Landesbehörden ist Reinhard Schnadwinkel ausgeschieden und wurde abberufen.

Die Neuberufungen erfolgten für die restliche Dauer der Amtszeit, die am 27. Juli 2014 endet.

Nach dem Berufsbildungsgesetz berät der Landesausschuss für Berufsbildung die Landesregierung zu Fragen der Berufsbildung. Seine interdisziplinäre Zusammensetzung soll zugleich den Erfahrungsaustausch und die Konsensbildung aller im Bereich der beruflichen Bildung Verantwortlichen des Landes unterstützen.

- – -