Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senat will Bildungsangebote der Volkshochschulen und Musikschulen sicherstellen - Soziale und integrative Ziele sind dabei vorrangig

Pressemitteilung vom 30.08.2011

Aus der Sitzung des Senats am 30. August 2011:

Der Senat will ein gemeinsames Steuerungsgremium mit den Bezirken für die Volkshochschulen und Musikschulen einrichten, um künftig die Entwicklung der Weiterbildung und der außerschulischen Bildungsarbeit zu fördern. Ziel ist die bezirksübergreifende Sicherstellung von Weiterbildungsangeboten unter besonderer Hervorhebung sozialer und integrativer Ziele. Effizienz und Flexibilität der Einrichtungen in der Umsetzung bildungspolitischer Vorgaben sollen gesteigert werden.

Der Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: „Lebenslanges Lernen gehört in der modernen Wissensgesellschaft zu den Basiskompetenzen, damit gesellschaftliche Teilhabe eingelöst werden kann. Die Volkshochschulen halten bezahlbare und qualitativ hochwertige Bildungsangebote für alle Teile der Bevölkerung vor. Die Musikschulen ermöglichen Kindern und Jugendlichen den Zugang zur kreativen Entwicklung unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. Maßnahmen zur Weiterentwicklung und zum Qualitätserhalt der Volkshochschulen und Musikschulen sind deshalb Investitionen in den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.“

Der Senat hat heute den von Senator Prof. Dr. Zöllner, vorgelegten Abschlussbericht zur Neuausrichtung der Berliner Volkshochschulen und Musikschulen im Rahmen des Programms „ServiceStadtBerlin“ zur Kenntnis genommen. Der Bericht wurde von einer gemeinsamen Kommission erstellt, der Vertreterinnen und Vertreter der Senatsbildungsverwaltung, der Bezirke sowie der Volkshochschulen und Musikschulen angehörten.
Die Vorlage wird vor Beschlussfassung an den Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme weitergeleitet.

– - -