Senat dankt neuen Stiftungen für ihr Engagement

Pressemitteilung vom 25.03.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Senat gibt am Montag, 28. März 2011, um 18.00 Uhr den traditionellen Empfang für Berliner Neustifterinnen und Neustifter im Bröhan-Museum, Schloßstraße 1a, 14059 Berlin (Wort-Bild-Termin) . Der Senator für Finanzen, Dr. Ulrich Nußbaum, und die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement, Staatssekretärin Monika Helbig, eröffnen die Veranstaltung.

Dr. Nußbaum: „Die Beliebtheit Berlins als Stiftungsstandort wächst. Immer mehr Menschen engagieren sich für unsere Zukunft, immer mehr gemeinnützige Stiftungen entstehen. Mit diesem Vermögen schaffen wir auf Dauer kulturelle und gesellschaftliche Werte von hohem Rang. Stiftungen gestalten mit ihren Ideen und ihrem Vermögen unsere gesellschaftliche Zukunft. Sie haben gemeinhin eine Lebens- und Wirkdauer, die sich wohltuend von der Flüchtigkeit manch anderer Projekte in unserer schnelllebigen Zeit abhebt und die sie weitgehend unabhängig macht von konjunkturellen Schwankungen.“

Im Jahr 2010 sind in Berlin 37 neue Stiftungen gegründet worden. Helbig: „Ich freue mich über den breiten und guten Mix dieser neuen Stiftungen. Sie engagieren sich im Gesundheitswesen, in der Bildung, Wissenschaft und Forschung, in der Kultur und Kunst, Umwelt, Sport sowie in Politik und Religion. Mit ihren Förderungen und Projekten setzen sie lebens- und liebenswerte Ideen um und bereichern damit unsere Gesellschaft. Der Senat dankt den Stiftungen für ihr Engagement in Berlin.“

Berlin zählt einschließlich der Neugründungen 721 Stiftungen. Sie leisten eine für die Stadt sehr wichtige Arbeit. Vom 15. bis 25. Juni 2011 findet die “2. Berliner Stiftungswoche” statt. In vielfältigen Veranstaltungen werden die Stiftungen ihre Arbeit einem breiten Publikum näher bringen. Helbig: „Der Berliner Senat begrüßt ausdrücklich diese Initiative. Die Stiftungswoche ist eine wunderbare Möglichkeit, Stiftungen vorzustellen und den Stiftungsgedanken zu verbreiten.“

Detaillierte Hintergrundinformationen finden Sie auf der Website der Beauftragten für Bürgerschaftliches Engagement auf Berlin.de unter der Adresse http://www.berlin.de/buergeraktiv/

- – - – -