Ehrung für Gründer des Schwulen Museums: Wowereit überreicht Bundesverdienstkreuz an Theis und Sternweiler

Pressemitteilung vom 14.03.2011

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, händigt am 15. März 2011, um 13.30 Uhr in seinem Amtszimmer im Berliner Rathaus im Auftrag des Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Wolfgang Theis und Andreas Sternweiler aus (Wort-Bild-Termin). Beide haben 1985 das Schwule Museum Berlin gegründet und damit eine weltweit einzigartige Institution geschaffen.

Wowereit: „Wolfgang Theis und Andreas Sternweiler haben gemeinsam, ehrenamtlich und in ihrer Freizeit eine einzigartige Einrichtung geschaffen, die außerdem noch ein Alleinstellungsmerkmal der Berliner Museumslandschaft darstellt. Das Schwule Museum ist zugleich Fachbibliothek, Archiv und Forschungseinrichtung. Die Leistung, die beide in 25 Jahren Arbeit auf die Beine gestellt zu haben, findet inzwischen auch weltweit Anerkennung. Beide haben mit ihrem erfolgreichen Projekt einen großen Beitrag für die Emanzipation von Schwulen und Lesben und für die gesellschaftliche Anerkennung ihres Lebensstils geleistet.“

Weitere Details zum Schwulen Museum finden Sie auf der Internetseite http://www.schwulesmuseum.de.

- – - – -