Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Einladung zum Presse- / Fototermin: „Benachteiligte Jugendliche erreichen Hauptschulabschluss und Arbeitsplatzangebot“

Pressemitteilung vom 09.07.2010

Die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Einladung zum Presse- / Fototermin
am Freitag, den 9. Juli 2010, bei der Deutschen Bahn AG am Nordbahnhof,
Caroline-Michaelis-Straße 5 – 11, 10115 Berlin (Haus A)
Beginn: 15.00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit August 2009 haben dreizehn Jugendliche ohne Hauptschulabschluss und mit sozialen Beeinträchtigungen aus Berlin im Rahmen des Projekts „Betriebsintegrierte Qualifizierung“ (BIQ) bei der Deutschen Bahn ihren Hauptschulabschluss nachgeholt. Das Besondere hierbei ist, dass die Jungendlichen diesen Hauptschulabschluss parallel zu praktischen Einsätzen in der Gebäude- und Fahrzeugreinigung bei der Bahntochter DB Services erreichten.

Die Jugendlichen erweiterten innerhalb des Projekts ihre sozialen und persönlichen Kompetenzen durch Einbindung in ein berufliches Tätigkeitsfeld und steigerten durch den Erwerb von fachspezifischen Kompetenzen ihr Selbstwertgefühl. Insgesamt schlossen zehn Jugendliche das Projekt BIQ erfolgreich ab und erhalten ein Arbeitsplatzangebot bei der DB Services. Sieben Jugendlichen gelang der Hauptschulabschluss.

Diese Erfolge werden gemeinsam mit den Jugendlichen und ihren Familien gefeiert. U.a. wird Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, ein Grußwort sprechen. Neben Vertretern der Deutschen Bahn AG und der DB Services stehen Ihnen ebenfalls die Jugendlichen für Gespräche zur Verfügung.

Wir laden Sie sehr herzlich zu dieser Veranstaltung ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Burkhard Ahlert
Leiter Kommunikation BBM-V
Tel. 030 297-58200

Mathias C. Tank
Sprecher DB Services
Tel. 030 297-62738

Martin Sand
Pressesprecher
Senatsverwaltung für Bildung,
Wissenschaft und Forschung
Tel.: 90227 5843

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 90227 5843
E-Mail: pressestelle@senbwf.berlin.de