Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Weiterer Schritt zur Umsetzung der zweigeteilten Laufbahn bei der Berliner Schutzpolizei

Pressemitteilung vom 06.07.2010

Aus der Sitzung des Senats am 6. Juli 2010:

Mit den laufbahnrechtlichen Änderungen im Polizeivollzugsdienst hat der Senat einen weiteren, wichtigen Schritt zur Umsetzung der zweigeteilten Laufbahn bei der Berliner Schutzpolizei getan.

Durch die Umwandlung von Stellen des mittleren in jene des gehobenen Dienstes und die Überleitung der betreffenden Ämter wird dem vergleichbaren Aufgabenzuschnitt dieser Ämter angemessen Rechnung getragen. Damit werden ca. 2.800 Berliner Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in den gehobenen Dienst überführt. Darüber hinaus bestehen für leistungsstarke Dienstkräfte des mittleren Dienstes künftig bessere berufliche Karrierechancen, weil sie bei Vorliegen eines bestimmten Dienstalters und entsprechender überdurchschnittlicher Leistungen bis zum Amt einer Polizeioberkommissarin bzw. eines Polizeioberkommissars aufsteigen können.

Vor der Übernahme weiterer Ämter im gehobenen Polizeivollzugsdienst sind dann weitere Qualifizierungsmaßnahmen zu absolvieren.

Diese Achte Verordnung zur Änderung der Schutzpolizei-Laufbahnverordnung hat der Senat auf Vorlage des Senators für Inneres und Sport, Dr. Ehrhart Körting, beschlossen. Die Vorlage wird dem Abgeordnetenhaus zur Kenntnisnahme zugeleitet.

- – -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Inneres und Sport
Telefon: 9027-2730
E-Mail: presse@seninnsport.berlin.de